Referenten

Lars Asplund

Synective Labs

mehr

Lars Asplund is a consultant at Synective Labs with 20 years of experience in FPGA and embedded SW development with focus on high-performance applications such as medical imaging, radar systems, and advanced driver-assistance systems. Lars has a special interest in development methodologies and is one of the founders of VUnit, an open-source test automation framework for VHDL and SystemVerilog. VUnit combines support for traditional verification techniques with best SW development practises such as continuous testing and integration. VUnit is used world-wide by FPGA and ASIC developers, by tool providers, at universities, and by the IEEE standardization group for VHDL. Lars is an active member of the VUnit community and also provides mentoring for companies seeking to improve their VUnit skills. Lars is educated at Linköping and Stanford universities and holds a MSc in computer science and engineering.

Dr. Werner Bachhuber

The MathWorks GmbH

mehr

Dr.-Ing. Werner Bachhuber arbeitet als Applikationsingenieur bei der Firma MathWorks und ist dort für die Codegenerierung für und Verifikation von ASICs, FPGAs und SoCs, sowie für Themen der Signalverarbeitung und Kommunikationstechnik zuständig. Während seiner Forschungs- und Industrietätigkeit entwickelte er ASICs und ASSPs für hochdatenratige Telekommunikationsnetze und betreute Kunden in der Applikation von komplexen FPGA-Entwürfen. Dr.-Ing. Werner Bachhuber promovierte an der Technischen Universität München im Fachbereich Integrierte Schaltungen.

Stefan Bauer

Mentor Graphics (Deutschland)

mehr

Stefan Bauer ist Applikationsingenieur bei Mentor – A Siemens Business und unterstützt den europäischen Distributionskanal im digitalen Design- und Verifikations-Bereich. Bevor er 2014 zu Mentor nach München kam, verifizierte er als Verifikationsingenieur bei Ericsson und ST-Ericsson in Nürnberg Komponenten eines ASICs. Hierbei wurden neben der Verifikationssprache SystemVerilog und der Methodik OVM/UVM auch Assertions und Code Coverage eingesetzt. Seine ersten Erfahrungen im FPGA Bereich sammelte er bei seinem Werkstudentenjob und bei seiner Diplomarbeit bei Siemens Healthcare in Erlangen.

Udo Blaga

Avnet Silica

mehr

Udo Blaga begann seine Karriere im Chip Design bei Siemens Halbleiter Mitte der 1990 Jahre. Nach einem Abstecher in den Quality and Field Application Support von Philips Semiconductors wechselte er zum Field Application Team von Avnet Silica für FPGAs von Xilinx. Mehr als 12 Jahren betreute er als FAE FPGA Anwender im Süddeutschen Raum sowie in der angrenzenden Schweiz. Seit 2014 beschäftigt er sich mit der Analogen Welt rund um’s FPGA; insbesondere mit der Stromversorgung via intelligenten Power management integrated circuit (PMIC).

Dr. Guilio Corradi

Xilinx

mehr

Dr. Giulio Corradi is Xilinx ISM Senior System Architect in Munich, Germany. He brings 25 year of experience in technology management, software engineering and development of ASICs and FPGA in industrial, automation and medical systems. Giulio joined Xilinx in 2006 and his focus are parallel algorithms, motor control, real-time systems and communication, and functional safety. In the years 1997 – 2005 he managed several Research European Funded projects for train communication networking and wireless remote diagnostic systems. Between 2000-2005 he headed the writing IEC61375 conformance test standard. He leaded the functional safety certification of Xilinx Vivado Tools in 2010-2013, and ZYNQ-7000 SIL3 certification process. He holds 6 patents.

M. Ehrig

IHP Microelectronics GmbH

Dmitry Eliseev

RWTH Aachen

mehr

Dmitry ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am III. Physikalischen Institut der RWTH Aachen und entwickelt Sensorelektronik sowie digitale Datensysteme für die akustische Navigation einer Sonde mit umfangreichem Einsatz von FPGA und SoC Technologien. Bevor er an der RWTH Aachen seine Tätigkeit aufgenommen hat, studierte er Physik am Moskauer Institut für Physik und Technologie und arbeitete als Elektronik- und FPGA-Entwickler bei Firmen, die Rastersondenmikroskope herstellen.

Harald Flügel

Arrow - Lattice

mehr

Harald Flügel wurde in der Vor-Mikroprozessorzeit geboren. Er hat von 1981 bis 85 an der Hochschule für Technik in Karlsruhe Nachrichtentechnik studiert und danach knapp 25 Jahre lang in der Entwicklung von Embedded System gearbeitet, auch wenn diese noch nicht so hießen. Programmierbare Logik war schon erfunden, aber mehr als 8 Register in einem Baustein waren Luxus. Während der 25 Jahre hat sich das Entwickeln grundlegend gewandelt vom Design backblechgroßer Platinen mit Standard-ICs und Software in PL/M zu daumennagelgroßen Boards, Hardwaredesign in Verilog und Software in C. Seit 2008 ist Harald Flügel mit unterschiedlichen Aufgaben, die stets mit Programmierbarer Logik zu tun haben beim Distributor Arrow tätig, derzeit als Technology Field Application Engineer für FPGA. Aus seiner Feder stammt auch das Buch „FPGA-Design mit Verilog“.

Matthias Frei

Enclustra GmbH

mehr

Nach seinem Abschluss als BSc in Elektrotechnik im Jahr 2014 an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften in Winterthur, arbeitete Matthias Frei am Institute of Embedded Systems im Bereich Videoverarbeitung und FPGA Design und schloss die Weiterbildung zum MSc ab. Seit einem Jahr ist er für die Enclustra GmbH tätig und arbeitet an kundenspezifischen FPGA/SoC Designs.

Michael Freitag

Arrow - KEMET Electronics

mehr

Michael Freitag is today responsible at KEMET Electronics as technical director in Europe and one responsibility is to consult electronic designers to chose the right component for an application wheather the design focus is price, efficiency, lifetime, reliability or size.

Harald Friedrich

Newtec GmbH

mehr

1983 - 1986: Berufsakademie Stuttgart – Studium Elektrotechnik/Nachrichtentechnik

1986 - 1995: Entwicklungsingenieur im Bereich Telekom und Industrie

1995 - 2017: verschiedene Rollen in der Elektronik Distribution in Applikation, Marketing und Management, u.a. für prog.Logik, Functional Safety, MicroProzessoren

seit 2017 :freiberuflich selbständig: “Harald Friedrich TecConsult”, u.a. für Fa.Newtec

Gordan Galic

Xylon

mehr

Gordan Galic has 20+ years of experience with Xilinx All Programmable technologies and devices. Since joining Xylon in 1997, Gordan worked as an FPGA designer and project leader in a multitude of projects: IP cores development, embedded hardware integration and validation and system design optimization. He was instrumental in creating the logicBRICKS IP cores library and development processes, as well as elevating the market visibility. As the head of Xylon marketing, Gordan participates in the definition of Xylon’s next-generation logicBRICKS products and spends most of his time driving evangelical and enabling activities focused on integrating Xylon’s solutions in various customer end applications. He holds an MSEE from the University of Zagreb in Croatia.

Charles Gardiner

Ingenieurbüro Gardiner

mehr

Die Laufbahn von Charles Gardiner begann im Jahr 1980 mit seinem Eintritt in der Siemens AG als Test- und Qualifikationsingenieur. In 1984 wechselte er in eine Entwicklungsabteilung und arbeitete an verschiedenen Gate-Array, ASIC und FPGA Projekten wobei PCI Technologie häufig eine wichtige Rolle spielte. In 2004 verließ er Siemens um als selbständiger Berater im Bereich Embedded Systeme zu arbeiten. Ingenieurbüro Gardiner bietet ein umfangreiches Portfolio im PCI Express Umfeld an: vom HDL Design, Simulation und Verifikation über Gerätetreiber Entwicklung bis hin zu Einschaltunterstützung und Schulung.

Matthias Glattfelder

Arrow - Intel PSG

Christian Grimm

Xylon

mehr

Christian Grimm started his sales career 1989 in the test and measurement market and further engagements brought him into the Industrial Market. Since 2004 he manage the global sales activities for the Xylon logicBRICKS programmable logic Products (IP-Cores) and Design Services. The Core Business of Xylon is Image control/processing and enhancement. Most of his sales activities are related to the Automotive industry, but also in the Medical, Surveillance, Defense, Aerospace and Industrial markets.

Michael Hänsel

TU Ilmenau

mehr

Michael Hänsel absolvierte sein Studium als Master of Science in der Biomedizinischen Technik an der TU Ilmenau im Jahr 2016. Seitdem ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Qualitätssicherung und Industrielle Bildverarbeitung an ebendieser Universität. Im Rahmen dieser Tätigkeit beschäftigt er sich unter anderem mit Zynq Ultrascale+ SoCs.

Muhammad Haque Khan

OneSpin Solutions GmbH

mehr

Muhammad has been working strictly in the formal verification domain for years at OneSpin. As product specialist of the synthesis verification tool, he has worked on the development of the equivalence checking tool for FPGAs in collaboration with the FPGA synthesis tool vendors, as well as end customers from industries as varied as chip manufacturers, to aerospace and automotive. Most recently, his work has been focused on certification of the EC tool for ground transportation derivatives of the IEC61508 standard, along with DO-254 tool qualification packaging that serves to expedite the OneSpin tool's integration into FPGA design flows.

Thomas Hauer

Arrow - Analog Devices

Heiko Henkel

Arrow - Dreamchip Technologies

mehr

Gelernter Informatikkaufmann mit anschließendem BWL Studium, mit Anstellungen bei SICAN, sci-worx, Silicon Image und Blue Wonder als Key Account Manager und später als Director Sales&Marketing verantwortlich für die weltweite IP Lizenzierung für ASIC Projekte. Heute Business Development Manager bei Dream Chip Technologies verantwortlich für das FPGA- und Systementwicklungs Geschäft.

Oren Hollander

Hands On Training

mehr

2012- Present:
CEO of HandsOn-Training (www.handson-training.com)
- Managing the training, consulting and project activities globally in Embedded
Systems and FPGA fields
- Provide professional trainings in Altera FPGAs and ARM processors around the
world for hi-tech companies and silicon vendors
- Development of new training and reference designs for the silicon vendors
- Managing employees

Prof. Dr. Ing. habil. Michael Michael Hübner

Ruhr-Universität Bochum

Sven Hürlimann

Rhesus Engineering Hürlimann

mehr

Rhesus Engineering ist ein frisches Unternehmen in Zürich, mit einem starken Fokus auf Embedded-Technologien. Ob Kaffee-Maschine, Autoradio, Audio-Schleuder, Realtime-Ethernet, Mobilapp oder Kunstprojekt; Rhesus Engineering entwirft Lösungen, unterstützt Kunden und baut Systeme. Themenbereiche sind Embedded-Linux, 3D-Graphik, Computersicherheit und FPGAs sowie SOCs. We do embedded engineering - with all the nuts and bolts.

Sri Jandhyaia

Dialog Semiconductor

mehr

Sri has been with Dialog Semiconductor for a little over a year and has Strategic Marketing responsibility for PMICs and other Power Management products. Sri started his career at Texas Instruments in Dallas as an Applications Engineer, before moving into Design and then Marketing Management. After TI, Sri joined ON Semiconductor where he held various positions including Product Line Management and Corporate Strategic Marketing as Director of different market segments including Automotive, Lighting and Industrial IoT. Sri holds an MS in EE from Colorado State University and an MBA from the University of Texas at Austin.

Mustafa Khan

Arrow - Panasonic

Eugen Krassin

PLC2 GmbH

mehr

Dipl.Ing. Eugen Krassin absolvierte sein Studium der Elektrotechnik an der Universität Stuttgart. Anschließend arbeitete er als Elektronik Entwickler bei namhaften Unternehmen bevor er 1995 das Ingenieurbüro PLC2 Eugen Krassin gründete, das 2007 in die PLC2 GmbH umfirmiert wurde. Dipl.Ing. Eugen Krassin wurde von der Fa. Xilinx weltweit als einer der ersten ATPs (Authorized Training Provider) im deutschsprachigen Raum etabliert und ist Verfasser mehrerer verschiedener Training und Workshops sowie Fachartikel rund um den Einsatz von FPGAs.

Stefan Krassin

PLC2 GmbH

Marcos Laraia

On Semiconductor

mehr

Marcos Laraia is an Automotive System Architect at ON Semiconductor based in the USA. He is currently involved in ADAS power management activities, including customer and partner engagement, product definition, roadmap strategy, and conception of architectural solutions. Previously, Marcos has spent 3 years in Japan working on business development for automotive semiconductors in the Far East. His professional career includes semiconductor and hi-tech companies in engineering, marketing, and management positions, and as a startup co-founder. Marcos holds a B.Sc. degree in electronics engineering from the Instituto Tecnol?gico de Aeronáutica (ITA), Brazil. He has 12 patents granted in US.

Mirko Lawin

ADVA Optical Networking SE

mehr

Mirko Lawin erlangte 1987 den Abschluss als Dipl.-Ing. mit Schwerpunkt Optik/Elektronik an der Technischen Universität in Ilmenau. Er arbeitete unter anderem an der Entwicklung von Festplatten, optischen Messgeräten, automatischer Testhardware, Mobilfunk-Elektronik und Elektronik für die Automobilindustrie. Seit 1998 ist er in der Firma Advaoptical Networking SE auf dem Gebiet der analogen und digitalen Elektronik tätig. In der Abteilung Advanced Technology (CTO-Bereich) reicht sein Tätigkeitsfeld von FPGA-gestützter Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung in der Größenordnung um 100Gigabit/s - bis zu analogen "Energy-Harvesting" Lösungen im Nanowattbereich. Aktuell arbeitet er an FPGA- und Prozessorgestützter Signalverarbeitung für kostengünstige Zugangsnetze (Internet/Mobilfunk). Mirko Lawin ist Autor und Co-Autor wissenschaftlicher Veröffentlichungen und Inhaber einiger Patente.

Patrick Lehmann

PLC2 GmbH

mehr

Mr. Patrick Lehmann studied computer science at Technische Universität Dresden, Germany. He started to teach computer engineering and architecture as a tutor in his 3rd year. Later on he specialized in digital design, FPGA technology, and high speed communications. He shared his gained knowledge in labs, in research articles, and on social platforms. His research focuses on digital design with VHDL as well as the integration of EDA design steps into a Git and web services based development flow.
Mr. Lehmann is one of developers and maintainers of The PoC-Library, a platform and vendor independent open source IP core library. He is also a contributor to the free VHDL simulator GHDL. In 2016, he started an initiative called "Open Source VHDL Group".
Mr. Lehmann is active in the IEEE P1076 "VHDL Analysis and Standardization Group" since 2014. He detailed and wrote major parts of the language changes for the upcoming VHDL revision. In 2017 he became an IEEE Standards Association member and was announced vice-chair of the P1076 working group.
Since June 2017, Mr. Lehmann got employed by PLC2 GmbH as a developer and trainer.

Lieven Lemiengre

Sigasi nv

Jim Lewis

SynthWorks Design Inc.

mehr

Jim Lewis has over 30 years of design and teaching experience and is well known within the VHDL community. He is the Chair of the IEEE 1076 VHDL Standards Working Group. He is a co-founder of the Open Source VHDL Verification Methodology (OSVVM) and the chief architect of the packages and methodology. He is an expert VHDL trainer for SynthWorks Design Inc. In his design practice, he has created designs for print servers, networking, fighter jets, video phones, and space craft.

Chritian Liß

Innoroute

mehr

Christian Liß ist Diplom-Wirtschaftsingenieur, hat sechs Jahre am Heinz-Nixdorf-Institut in Paderborn im Bereich Paketverarbeitung mit FPGAs geforscht, wechselte dann zum Münchner Start-up InnoRoute, zunächst als leitender Entwickler, dann als Entwicklungsleiter und führt nun seit etwas mehr als einem Jahr den Geschäftsbereich Entwicklungsdienstleistungen der InnoRoute, inzwischen mit Prokura. Unter seiner Leitung entwickelte die InnoRoute unter Anderem den FPGA-basierten niedriglatenz-Router TrustNode.

Francessco Lupo

Arrow - Mircon

mehr

Francesco Lupo was born in Lecce, Italy, in 1965. He received the Laurea degree in Electronic Engineering from the "Politecnico di Milano" University, Milan, Italy, in 1991 and he got the Specialization in Telecommunications with "La Sapienza" University, at the SSST ("Scuola Superiore di Specializzazione in Telecomunicazioni"), of the ISCOM ("Istituto Superiore delle Comunicazioni e delle Tecnologie dell'Informazione") in Rome (Italy), in 1993. He has more than 20-year experience in memory semiconductor industry, working with multinational teams in several technical areas: design, product engineering, assembly, quality, program management and application engineering, resulting in a consolidate multi-disciplinary approach. At present he works with Micron Semiconductor (Deutschland) GmbH in Munich, Germany, as Application Engineering Manager, with the role of Global Application Engineer and Architect for NOR memories.

Thomas Mack

Newtec GmbH

Markus Malitschek

Ruhr-Universität Bochum

Ted Marena

Microsemi Corporation

mehr

Ted Marena is the director of FPGA SOC marketing at Microsemi. He has over 25 years’ experience in electronics. Marena earned the rock star award from Microsemi in March 2017. Marena was elected Vice Chair for the RISC-V organization in Sept 2016. He was awarded Innovator of the Year in February 2014 when he worked for Lattice Semiconductor. Marena has defined, created and executed unique marketing platform solutions for vertical markets including data center, consumer, wireless small cells, industrial, cameras, displays and automotive applications. Marena started working as a design engineer, field application engineer and a sales manager before he moved to marketing. His understanding of the complete electronics design cycle has earned him a reputation as an expert marketer in the semiconductor industry. Marena holds a Bachelor of Science in electrical engineering Magna Cum Laude from the University of Connecticut and a MBA from Bentley College’s Elkin B. McCallum Graduate School of Business.

Prof. Dr. Wolfgang Matthes

mehr

Prof. Dr. Wolfgang Matthes wurde 1949 geboren. Studium der Informationstechnik von 1967 bis 1972. Von da an war er in verschiedenen Unternehmen und Forschungseinrichtungen tätig. Promotion 1987 über Spezialhardware zur Bearbeitung Boolescher Probleme, Habilitation 1990 über Universalrechnerarchitekturen. Arbeitsschwerpunkte: Subsysteme für Mainframe-Computer, Embedded Systems, Spezialhardware, Rechner- und Systemarchitektur. Von 1992 bis 2015 war er Professor für Prozessdatenverarbeitung an der FH Dortmund. Lehrgebiete waren die Digitaltechnik, die Analogelektronik, die Rechnerarchitektur, die Mikrocontrollertechnik und die Schaltungsentwicklung. Die Forschungsinteressen gelten der Rechnerarchitektur und den Embedded Systems. Er hat über 50 Patente angemeldet und 11 Bücher publiziert.

Pat Mead

Intel PSG

Susanne Meiners

NewTec GmbH

mehr

Susanne Meiners studierte Jura an der Universität Augsburg. Sie arbeitete nach dem Studium als Rechtsanwältin und zusätzlich als Dozentin im Bereich Zivilrecht. Für die Firma NewTec ist sie seit über vier Jahren in der Abteilung Consulting Safety & Security für juristische Fragestellungen zuständig und bietet Schulungen und Workshops an, deren Ziel es ist, bei Unternehmen ein Bewusstsein zu rechtlichen Haftungsthemen zu entwickeln und sie dabei zu unterstützen, ihre Produktqualität zuverlässig und nachhaltig zu verbessern. Zusätzlich ist sie als Coach und zur Mediatorin ausgebildet und agiert als Trainerin in Unternehmen mit Themenschwerpunkten im Bereich Change-Management, Leadership und Teamentwicklung.

Baruch Mitsengendler

The MathWorks GmbH

mehr

Baruch works with MathWorks, Germany since October 2016 as a senior application engineer. His main functions include responsibility for HDL code generation and verification tools. Prior to joining MathWorks, Baruch was working as an ASIC design and verification engineer, both in Israel and Germany. His main working focus was wireline communication systems as well as memory products. Baruch has a B.Sc. degree in Electrical Engineering from the Technion, Israel Institute of Technology.

Dr. A. Mondello

Micron

M. Petri

IHP Microelectronics GmbH

mehr

Dr. Markus Petri studierte Elektrotechnik an der TU Berlin und promovierte 2012 an der BTU Cottbus. Bis 2009 arbeitete er im Bereich von Bildsensoren und digitalen Bildverarbeitungsprozessoren für die Industrieautomatisierung. Er entwickelte einen optischen Partikelsensor für die Massenspektroskopie, 3D-TOF-Systeme und Hochgeschwindigkeits-Digitalkameras. Seit 2009 arbeitet er am IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt / Oder. Er ist stellvertretender Gruppenleiter des Forschungsbereichs "Broadband Communication Systems" und Projektleiter für hochratige drahtlose Kommunikationssysteme. Seine Forschungsinteressen umfassen digitale Systeme für Datenraten > 5 Gbit/s und Systemkonzepte für die zukünftige drahtlose Breitbandkommunikation. Neben seiner Forschungstätigkeit verantwortet er den Geschäftsbereich Forschungs- und Technologietransfer der IHP Solutions GmbH.

Zach Pfeffer

Software Solution Centennial

mehr

Zach Pfeffer is the owner of Centennial Software Solutions LLC. He has held leadership positions at Xilinx, Inc., Audience and Linaro and was an individual contributor at Qualcomm and Picosecond Pulse Labs. He holds a US patent titled "Unified Virtual Contiguous Memory Manager." He has authored papers and articles about power management and hypervisors on the Xilinx Zynq UltraScale+ MPSoC, Android and memory management. He is currently working to expand Centennial Software Solutions LLC to help clients all over the world solve their most challenging software problems. He also helps developers with how-to's and insights at https://www.zachpfeffer.com. While at Xilinx, Zach lead the creation of PetaLinux Tools 2015.2 to 2017.3 and the system software for the Ultra96. He also helped plan the silicon and software for the upcoming adaptive computer acceleration platform (ACAP).

Günter Plechinger

REFLEX CES

mehr

Guenter Plechinger is Senior Sales Account Manager at REFLEX GmbH. He is responsible for key accounts and new business development for Central Europe and Japan. Before joining REFLEX, he was working in different positions in technical sales and marketing in the semiconductor industry for major top suppliers, e.g. Renesas.

Dr. Jörg Pospiech

AVT GmbH

mehr

Dr. Jörg Pospiech absolvierte 1991 sein Studium der Elektrotechnik an der TU Ilmenau, an der er auch promovierte. Anschließend arbeitete er bei der CE-SYS GmbH Ilmenau an elektronischen Spiegelersatzsystemen für Fahrzeuge. Seit 2003 ist er geschäftsführender Gesellschafter der AVT GmbH in Ilmenau, die sich im wesentlichen mit FPGA-Design befasst. Die AVT GmbH war aufgrund ihrer FPGA-Expertise ein XILINX Xperts-Partner und ist Mitglied im Mathworks Partner Programm. Die umgesetzten Entwicklungsleistungen erstrecken sich von Kamera- und Videotechnik, Messtechnik, Kryptografie, IP-Core-Design bis zu hochwertiger Beleuchtungstechnik für Museen, Kirchen und Schlössern. Dabei stehen Entwicklungsaufträge namhafter Firmen von Spartan bis Virtex im Vordergrund der Tätigkeiten. Einstiegs- und Spezialschulungen mit vielen praktischen Beispielen werden von Dr. Pospiech ebenfalls angeboten.

Dawid Powazynski

Arrow - ADI

mehr

09.2017-present

Analog Devices Otl-Aicher-Straße 60, Schwabing, Munich, Germany. (www.analog.com)

Semiconductors, EMEA Centralized Applications Center (CAC) Applications Engineer (emphasis on power management and RF)

- Understanding and disseminating customers' system needs verses wants

- Proposing system solutions to customers

- Developing and proposing new products to Product Lines to fill customers' needs

- Developing and maintaining relationships with key Product Lines' Management, Marketing, Application and key customer

- Educating customers on Analog Devices' solutions and products

- Conducting seminars on Analog Devices analog and mixed signal products including demonstration of development tools

- Solving customer’s issues related to ADI products (emphasis on power management and RF)

- Simulating solutions for customers in ADI simulation tools like LTSpice, LTPowerCad, ADISimPE, ADISimPLL, ADISimRF

- Performing lab measurements for customers and FAEs

- Developing demonstration and proven solution systems for customers

- Taking care of lab and equipment

- Providing training for junior engineers

Hector Tejero Prieto

Arrow - Infineon

Abdullah Raouf

Lattice Semiconductor GmbH

mehr

Abdullah Raouf is a senior product marketing manager at Lattice Semiconductor focusing on FPGA and ASSP solutions for the mobile and consumer markets. Mr. Raouf has over 15 years of experience in the high-tech industry, focusing on product definition, business development, sales, creation and execution of go-to-market strategies, as well working on mergers and acquisitions when his own startup, which he co-founded, sold to LumenData in 2012. Prior to Lattice, he was a sr. strategic account manager for Pericom Semiconductor handling global accounts like Apple, Google, Facebook, Amazon, SuperMicro, Intel, and Oracle. His main expertise at Pericom was in servers, computing, and mobile markets. Before Pericom, Mr. Raouf was leading the entire sales and marketing group at Algorithms.io where he defined the first revenue generating product line, as well as drove all customer acquisition strategies. Mr. Raouf received his bachelor’s degrees in electrical engineering and computer science (EECS) from University of California, Davis and an MBA from Santa Clara University.

Ramine Roane

Xiliinx

Michael Roeder

Avnet Silica TSN

Tobias Scholz

TU Ilmenau

mehr

Tobias Scholz hat seinen Master of Science an der Technischen Universität Ilmenau im Fach Elektrotechnik erhalten. Im Anschluss begann die Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Qualitätssicherung und Industrielle Bildverarbeitung an der TU-Ilmenau. Teile der Aufgaben beinhalten die Ausnutzung der hybrid Architektur Zynq zur Beschleunigung von Algorithmen zur schnellen Weißlichtinterferometrie.

Hans-Jürgen Schwender

TRIAS Mikroelektronik GmbH

mehr

Hans-Jürgen Schwender ist Dipl.-Ing. Elektrotechnik und hat von 1991 bis Ende 2001 bei Philips Kommunikationsindustrie AG bzw. Lucent Technologies in Nürnberg und bei Infineon Technologies in San Jose, CA, USA als ASIC Design Ingenieur gearbeitet. Er beschäftigte sich mit dem Erstellen von Spezifikationen, der Implementierung in VHDL, der Verifikation auf Modul- und Chipebene als auch mit Programmierung von ASIC Driver Software in C. Seit 2002 arbeitet er bei TRIAS Mikroelektronik GmbH in Krefeld als Technischer Leiter und deckt einen Großteil der Produkte von Mentor Graphics ab mit Schwerpunkt HDL Design, Verifikation und Kabelbaumentwurfsprodukte.

Dr. Dirk Seidel

Lattice Semiconductor GmbH

mehr

Dr. Dirk Seidel is a Sr. Marketing Manager for Lattice Semiconductor focused on industrial markets. He has more than 20 years of experience in the semiconductor industry and holds a Masters degree in Electrical Engineering from the Ruhr University Bochum, Germany and a DBA from Argosy University.

Hiroshi Setsuda

Arrow - Panasonic

Christian Siemers

TU Clausthal

mehr

Christian Siemers wurde 1954 in Kiel geboren. Das Studium in Physik und Mathematik absolvierte er an der Christian-Albrechts-Universität Kiel und schloss es 1981 mit dem Diplom in Physik sowie 1984 mit der Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften ab. Im Anschluss daran arbeitete er bei Siemens Daten- und Kommunikationstechnik in München, 1989 wechselte er zu Dräger Medizintechnik, Lübeck. Seit 1993 arbeitet er als Professor für Technische Informatik, zunächst an der Fachhochschule Stralsund (bis 1995), danach an der Fachhochschule Westküste in Heide/Holstein (bis 2001). Seit 2002 ist er an der Hochschule Nordhausen, seit 2008 auch an der Technische Universität Clausthal tätig. Dort vertritt er die Professur für Automatisierungstechnik (zu 50%). Seine Hauptinteressen gelten einerseits programmierbaren Systemarchitekturen, spezifisch Mikroprozessoren und programmierbaren Logikbausteinen sowie allen Übergangsformen, andererseits dem Hardware/Software-Interface, den Konzepten zur Programmentwicklung und den Programmiersprachen. Aktuelle Themen sind Transcodierung zwischen Programmiersprachen, schnelle Echtzeitsysteme sowie In-Situ-Monitoring (Fehlerdetektierung zur Laufzeit).

Jörg Siemers

Avnet EMG GmbH Silica

mehr

Jörg Siemers arbeitet als Senior Field Applications Engineer bei der Firma Avnet Silica. Seit 22 Jahren ist er als FAE dort mit dem Schwerpunkt Programmierbare Logic beschäftigt. Seine Laufbahn begann er bei AMD / Lattice. Seit 2001 ist er bei Avnet, zuerst für Lattice Produkte, später Microsemi und numehr seit 2 Jahren für die Xilinx FPGA Produkte verantwortlich.

Dr. Holger Singpiel

Silicon Software GmbH

mehr

Dr. Holger Singpiel Jahrgang 1969. Geboren und wohnhaft in Speyer am Rhein, 1989 Abitur in Ludwigshafen am Rhein, Physikstudium und Promotion in Heidelberg von 1990 bis 2000, 2001 bis 2006 Mitgründer und Mitgeschäftsführer der Firma Acconovis, seit 2007 bei der Firma Silicon Software in Mannheim, von 2008 bis 2015 Aufbau und Leitung des Produktmanagements, seit 2016 Leitung Einkauf, Produktion und Qualitätsmanagement bei Silicon Software. Seit der Programmierung seines ersten FPGAs im Jahr 1995 ist Holger in die Konzeption, Umsetzung und Vermarktung von FPGA basierten Systemen und zugehörigen Programmierumgebungen für verschiedene Zielmärkte involviert.

Marco Smutek

Arrow - Intel PSG

mehr

Marco Smutek arbeitet bei Arrow Central Europe GmbH als FAE für FPGA-Technologien.

Espen Tallaksen

Bitvis AS

mehr

Espen Tallaksen is the managing director and founder of Bitvis, an independent design centre for embedded software and FPGA. He graduated from the University of Glasgow (Scotland) in 1987 and has 30 years’ experience with FPGA and ASIC development from Philips Semiconductors in Switzerland and various companies in Norway, including his earlier founded company Digitas. During twenty years Espen has had a special interest for methodology cultivation and pragmatic efficiency and quality improvement. One result of this interest is the UVVM verification platform that is currently being used by companies world-wide. He has given many presentations and keynotes on various technical aspects of FPGA development. He is also giving courses on how to design and verify FPGAs more efficiently and with a better quality. 'Advanced VHDL Verification – Made Simple ' (3 days) and 'Accelerating FPGA design' (2 days) are both arranged in Germany in cooperation with Trias Mikroelektronik. Espen also had a hands-on tutorial and two presentations at FPGA-Kongress in 2016; - both of them with a crowded audience and great feedback on the interesting technical contents.

Adam Taylor

ADIUVO ENGINEERING & TRAINING LTD

mehr

Adam Taylor is an expert in design and development of embedded systems and SoC / FPGA’s for several end applications. Throughout his career, Adam has used FPGA’s and SoC to implement a wide variety of solutions from RADAR to safety critical control systems, with interesting stops in image processing and cryptography along the way. Most recently he was the Chief Engineer of a Space Imaging company, being responsible for several game changing projects. Adam is the author of numerous articles on electronic design and FPGA design including over 190 blogs on how to use the Zynq and Zynq MPSoC. Adam is Chartered Engineer and Fellow of the Institute of Engineering and Technology, he is also the owner of the engineering and consultancy company Adiuvo Engineering and Training.

Alberto Troia

Arrow - Micron

mehr

Alberto Troia is currently working in Micron Technology Inc., as Automotive Advanced Memory Architect for Critical Market (wrt Engine and Transmission Control Units, Chassis, Body Control, Security). He received his graduation in Electronic Engineering in 2001 at University of Catania and started his career in 2001, as designer in the Programmable System Memory Group, leading the IEEE1532(ISP) and the IEEE1149.1(JTAG) digital design, developing specific memory either for FPGA boot and SiP. In 2007, he moved in the position of Automotive Application Manager to support the development and the ramp-up of production of products for Automotive critical environments (i.e. Engine and Transmission Control Unit). He stayed more than 5 years and, then, he started the program manager role to enable products for the Automotive market, like the first NOR MLC Automotive Grade, and the definition of memory for Engine and Transmission Control Unit, with the alignment of the specification to the ISOTS, ISO26262 and the AEC-Q100. He expanded also his activity in the DRAM and Managed Nand activity. He moved in the advanced architecture team in 2014 to lead the definition of product for critical and extreme applications, as Engine and Transmission Control Unit. Since 2009, he released more than 25 patents filed in the area of security, safety, Artificial Intelligence and Autonomous Vehicle.

Warren Tsai

Maxim Integrated

Michael Uyttersprot

Avnet Silica

mehr

Michaël Uyttersprot is a European Technical Manager for Avnet Silica and an expert in Embedded Vision. He has a strong expertise in imaging, processing, computer vision and deep learning.

Ernst Wehlage

PLC2 GmbH

mehr

Nach absolviertem Universitätsstudium begann Ernst Wehlage in Darmstadt in der Digitalentwicklung von professionellen Videosystemen für die zukünftige HDTV-Technologie. In komplexen Systemen wurden zum Erreichen der hohen Datenraten bereits früh FPGA Technologien eingesetzt, die mit entscheidend waren für die Entwicklung neuer innovativer Film- und Videosysteme in hochauflösender Echtzeitverarbeitung. Mit nun 29 Jahre Berufserfahrung in Schulung und Anwendung von programmierbarer Logik ist die Faszination dieser Möglichkeiten ungebrochen, da fortwährend innovative Technologiensprünge Hardwareentwicklern und nun auch Softwareentwicklern immer bessere Methoden an die Hand geben. Bereits seit 2001 ist er im PLC2 Team Referent nahezu aller Themenbereiche der PLC2-Schulungen, projektiert FPGA basierte Systeme im Kundenauftrag und berät Entwickler zur Lösung Ihrer Aufgaben in der Entwicklung. Privat ist er glücklich verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt Nähe Darmstadt am Rande des Odenwaldes.

Martin Weitzel

IB Martin Weitzel

mehr

Martin Weitzel, Jahrgang 1954
frühes Interesse an Elektrotechnik (Kosmos "Elektromann") und Elektronik (falls "AC 128" jemand noch was sagt … :-)).
Zunächst rein privater Natur, dank dem Elektronik-Labor der BASF-Ludwigshafen aber auch schon frühe Erfahrungen mit Digitaltechnik (bei Wikipedia einfach mal nach "SIMULOG" suchen).

Abitur 1972, sechs Semester Studium der Elektrotechnik, dann weiter mit "Technischer Informatik", beides an der "THD" (inzwischen: "Technische Universität Darmstadt").

Mit Abschluss als "Dipl.-Ing. der Fachrichtung Datentechnik" sofort in die berufliche Selbstständigkeit als Software-Entwickler/-Consultant/-Coach/-Trainer … und das nun schon fast 40 Jahre.

Da ohne "Berührungsängste" gelegentlich auch Projekttätigkeit im eher betriebs-/warenwirtschaftlichen Bereich, also "viel gesehen", aber letztendlich stets - irgendwie - der "Hardware" verbunden geblieben.

Arnold Wiemers

LA-Leiterplatten Akademie GmbH

mehr

1974-1980: Naturwissenschaftliches Studium an der TU-Braunschweig.
1980-heute: Softwareentwicklung für die Fertigung von Leiterplatten und Baugruppen.
1985-2009: Geschäftsführer des Fachbereichs CAD der ILFA GmbH, Hannover.
1992: Aufbau des CAM-Bereichs. 1998 FED-Referent und IPC-Instructor.
2000: Gründung und Leitung der ILFA-Akademie.
2012: AK Design-Chain im ZVEI.
2009-heute: Gründung und Mitinhaber der LA-LeiterplattenAkademie GmbH, Berlin. Schulung, Beratung, Expertisen und Projektbegleitung, Seminare und Tutorials in den Bereichen CAD-Design, Leiterplatten- und Baugruppentechnologie.
2012-heute: Senior-Experte für die Kerkhoff-Group / KCE : Kerkhoff Cost Engineering für elektronische Baugruppen.

Dr. Ing. Jürgen Wolde

Ingenieurbüro Wolde

mehr

Jürgen Wolde studierte Theoretische Elektrotechnik an der heutigen Technischen Universität Ilmenau und erlangte 1984 den Abschluss als Dipl.-Ing. Anschließend promovierte er 1989 an der heutigen Hochschule Mittweida auf dem Gebiet der Elektromagnetischen Verträglichkeit zum Dr.-Ing. 1989 erfolgte auch der Übergang in die Industrie wo er bis 2005 bei Alcatel in der Nachrichtentechnik tätig war. Das Aufgabengebiet erstreckte sich dabei vom ASIC-Design für Produkte, über Baugruppenentwürfe bis hin zu komplexen Forschungsmustern in denen FPGA-basierte Leiterkarten mit 10Gbit/s Schnittstellen zum Einsatz kamen. Mitarbeit an vielfältige Studien und Forschungsvorhaben bis 100 Gbit/s sowie Leitungstätigkeiten rundeten das Einsatzspektrum ab. Seit 2006 ist Jürgen Wolde als Ingenieurbüro Wolde selbstständig tätig. Als langjähriger Partner der Fa. PLC2 und anderer Firmen ist er als technischer Trainer weltweit unterwegs. Dabei stehen Xilinx-Schulungen im Bereich Connectivity im Vordergrund. Weiterhin entwickelt Jürgen Wolde seit 2008 für die Firma Xilinx Trainingskurse, die weltweit zur Kundenschulung eingesetzt werden. Mittels Designsupport werden die neuesten Technologien der Fa. Xilinx praktisch umgesetzt. Jürgen Wolde ist Autor bzw. Co-Autor zahlreicher Präsentationen und wissenschaftlicher Veröffentlichungen sowie Mitinhaber einiger Patente.

Michael Zapke

Xillinx

mehr

Michael Zapke is Product Marketing Manager for Industrial Applications at Xilinx in Munich, Germany. He has over 20 years in as Project Manager for ASIC and FPGA designs and as the Head of Systems Engineering for Telecom infrastructure equipment. For Xilinx he shapes since 2013 innovations for industrial applications on All Programmable technologies from Xilinx in close cooperation with leading companies and Universities with a strong focus on Industrial Automation, Real-time Communication and Functional Safety.

Jianxiong Zhang

Universität Stuttgart

mehr

was born in Guangdong, China, on April 18, 1976. He received the B.Sc. degree in electrical engineering from the Harbin Institute of Technology, China, in 1999, and the Diplom-Ingenieur degree in electrical engineering from the University of Stuttgart, Germany, in 2013. Since 2013 he is the Ph.D. student of the University of Stuttgart. Current research project is "Flexible FPGA-based Development and Test Platform".

Premium-Sponsoren 2018

Business-Sponsoren 2018

Aussteller 2018